Mittwoch, den 22. November 2017

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Prof. Dr. Hans Gebhardt

Heidelberg ist keine Insel


Der Vortragstitel ist mehrdeutig. Er könnte dahingehend verstanden werden, dass Heidelberg vielfach mit der Welt verflochten ist, sei es über ökonomische oder wissenschaftliche Beziehungen. Darüber wird vor allem in den Vorträgen von Prof. Eitel und Prof. Meusburger berichtet. Mein Vortrag behandelt mehr das Thema „Heidelberg ist keine Insel der Seligen“, d.h. es geht um Tendenzen einer gewissen Abschottung in der Stadt gegenüber künftigen Herausforderungen. Wir wollen einen kritischen Blick auf die Stadtökonomie und Stadtpolitik werfen, auf Innovations- und Entscheidungsschwierigkeiten in der Stadt im Umgang mit Planungsfragen wie der neuen Stadthalle, dem Neckarufertunnel oder der Bahnstadt. Angesprochen werden die zurückgehende Einzelhandelsattraktivität gegenüber Mannheim, der Tourismusstandort und das Problem der Folgenutzung der NATO-Areale nach dem Abzug der Amerikaner.


bild