Mittwoch, den 22. November 2017

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Prof. Dr. William Sax

Von Untertanen zu Staatsbürgern: wechselnde Identitäten im westlichen Himalaya


In vorkolonialer Zeit waren weite Teile des westlichen Himalayas (Nordindien) von einer Art des göttlichen Königtums (divine kingship) geprägt: kleine territoriale Einheiten wurden von Gottheiten regiert, deren Entscheidungen menschliche Orakel kommunizierten. Mit der Zeit hat sich dieses System mehrfach gewandelt – zunächst in menschliche Königtümer, später in koloniale Behörden und letztlich in einen säkularen Staat.
Im Verlauf der letzten 19 Jahre forschte Prof. Sax in einem abgelegenen Tal, in dem vielfältige Spuren des alten Systems der göttlichen Königtümer bis heute anzutreffen sind. In diesem Vortrag wird er den andauernden Wandel lokaler Identitäten – von Untertanen göttlicher Könige zu Staatsbürgern eines modernen Indiens – diskutieren.