Sonntag, den 24. September 2017

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Dienstag, 13. Mai 2014, 19 Uhr
PD Dr. Ulf Büntgen (WSL Birmensdorf)
Wenn Bäume Geschichte machen - Jahrringe als Umweltarchiv

Die Dendrochronologie ist eine etablierte Datierungsmethode in den Geo- wissenschaften. Nach einer Vorstellung der Methodik werden im Vortrag ausgewählte Studien aus der Klimatologie und Ökologie beleuchtet. An- hand von jahrringbasierten Rekonstruktionen aus den Alpen, Skandinavi- en und dem Mittelmeerraum wird der Verlauf natürlicher Temperatur- und Niederschlagsschwankungen bis in die Römerzeit diskutiert. Diese Arbei- ten helfen nicht nur vergangene Klimabedingungen besser zu verstehen und somit die aktuellen Entwicklungen in einen Langzeitkontext zu stellen, sondern ermöglichen auch Anpassungsstrategien unterschiedlicher Öko- systeme in einem zeitlichen Rahmen zu betrachten. Neben der Diskussion vergangener Klimaschwankungen und deren Einfluss auf kulturgeschicht- liche Veränderungen wird ein weiterer Schwerpunkt auf der Beschreibung klimatisch bedingter Reaktionen ökologischer Systeme fallen. So können Jahrringe helfen, das Verhalten von Insekten- und Pilzpopulationen im Hin- blick auf Klimaveränderungen besser zu verstehen .


Der besondere Vortrag
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang