Sonntag, den 24. September 2017

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Dienstag, 23. Juni 2015, 19 Uhr
Prof. Dr. Marcus Nüsser (Universität Heidelberg)

Kein Ende in Sicht: Der Kaschmir-Konflikt zwischen Indien und Pakistan


Die Kaschmir-Region steht seit der Unabhängigkeit Indiens und der Gründung Pakistans 1947 im Brennpunkt der Weltöffentlichkeit. Mehrere Kriege zwischen Indien und Pakistan und eine ungelöste Konfliktkonstellation auf unterschiedlichen Ebenen lassen die geostrategisch wichtige Region nicht zur Ruhe kommen. Idealisierte Vorstellungen von einem Shangri La, die bereits während der Kolonialzeit bestehende Interessengegensätze und ungleiche Machtverhältnisse zwischen den Akteuren verdeckten, sind weitgehend einem Bild von Kaschmir als einer Arena gewalttätiger Konflikte gewichen. Das ehemalige Fürstentum ist wird durch konkurrierende territoriale Ansprüche, hohe militärische Präsenz und kriegerische Auseinandersetzungen unterschiedlicher Intensität geprägt. Im Vortrag wird der historische Verlauf des Konflikts nachgezeichnet und der Frage nachgegangen, warum dieser Konflikt trotz zwischenzeitlicher Hoffnung auf Entspannung auch nach nunmehr fast 70 Jahren so weit von einer Lösung entfernt scheint.


HGG Vortrag