Sonntag, den 24. September 2017

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Erich Nowaczinski

Der Studentische Vortrag
Geomorphologisch-sedimentologische Untersuchung von Karsthohlformen im Dikti-Gebirge (Ost-Kreta)

Karstmorphologische Untersuchungen besitzen in der Geographie eine lange Tradition (z.B. Penk 1904 und Davis 1930). Die Insel Kreta bietet mit ihrem nahezu in allen Varietäten entwickelten mediterranen Karstformenschatz hervorragende Möglichkeiten zu dessen Erforschung. Im Vortrag wird ein Dolinensystem in den östlichen Ausläufern des ostkretischen Dikti-Gebirges vorgestellt. Unweit des Ortes Kroustas sind zwei Hohlformen bis zu 80 m in die anstehende Kalksteinbrekzie eingetieft und treten durch teilweise senkrechte Felswände markant gegenüber der Umgebung hervor.
Ziel der Studie war die Bestimmung des geomorphometrischen Erscheinungsbildes der Dolinen, um damit eine Typologisierung im Sinne der karstmorphologischen Modellvorstellung durchzuführen. Zugleich soll geklärt werden, welche Steuergrößen (z.B. Tektonik, Petrographie, Klima) maßgeblich zur Dolinengenese führten. Auf Basis dieser Erkenntnisse soll ein hypothetisches Geneseszenario präsentiert werden.