Mittwoch, den 21. November 2018

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Reisen für die Wissenschaft
Expeditionen, Exkursionen und Explorationen

Nächster Vortrag


Dienstag, 04. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Dr. Heike Jöns (Loughborough University)

Von Berkeley und Cambridge in die ganze Welt: Hundert Jahre universitäre Forschungsreisende, 1868-1962

Forschungsuniversitäten sind wichtige Institutionen der Wissensgesellschaften des 21. Jahrhunderts. Dieser Vortrag diskutiert, welche Rolle universitäre Forschungsreisen für die Entwicklung anglo-amerikanischer Universitäten zu weltweiten Forschungszentren gespielt haben. Ein Vergleich von Forschungsreisen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der University of California, Berkeley, und der University of Cambridge in England zeigt, wie drei Aspekte maẞgeblich zur Entstehung der Forschungsuniversität und zur Globalisierung von Forschung und Lehre beigetragen haben: die Emulation der damals weltweit führenden deutschen Universitäten in den USA, die frühe Einführung regelmäẞiger Forschungsjahre für alle Lehrenden (sabbatical leave) und der Bedarf an etablierter akademischer Expertise in vorhegemonialen amerikanischen Universitäten und imperialen Territorien.

Heike Jöns
© Heike Jöns