Montag, den 11. November 2019

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Dienstag, 26. November 2019, 19 Uhr
Prof. Dr. Michael Succow (Michael Succow Stiftung)

30 Jahre nach dem Nationalparkprogramm der DDR – Entwicklung von Schutzgebieten in Deutschland und weltweit

Als stellvertretender Umweltminister der letzten DDR-Regierung brachte Prof. Dr. Michael Succow das Nationalparkprogramm der DDR auf den Weg. Ein außerordentlicher Erfolg: Damit erhielten 4,5 % der Fläche der ehemaligen DDR „in letzter Minute“ einen hochrangigen Schutz. Für diesen „Coup“ wurde Michael Succow 1997 mit dem Right Livelihood Award, dem „Alternativen Nobelpreis“, ausgezeichnet. Mit dem Preisgeld gründete er die Michael Succow Stiftung, die sich seither in Deutschland und weltweit für die Entwicklung und Förderung von Welterbegebieten, Nationalparken und Biosphärenreservaten einsetzt. In seinem Vortrag berichtet Michael Succow über die Entwicklung in den letzten 30 Jahren, aktuelle Projekte und Herausforderungen wie den Klimawandel.

Michael Succow Stiftung
© Michael Succow Stiftung
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang